Es freut mich, dass mein Einsatz erfolgreich war. Heute konnte ich zusammen mit Sylvia Stierstorfer den Bürgermeistern aus Nittendorf, Beratzhausen, Laaber und Hemau mitteilen, dass der Freistaat Bayern einen Antrag bei der Autobahn GmbH des Bundes auf eine neue Anschlussstelle gestellt hat. Eine neue Autobahnausfahrt westlich von Pollenried würde eine erhebliche Entlastung für viele Bürgerinnen und Bürger bringen.
Zusammen mit den Bürgermeistern Hans Schmid, Herbert Tischhöfer, Helmut Sammüller und Kreisrat Thomas Gabler haben wir heute ein Forderungspapier an Bundesverkehrsminister Volker Wissing unterschrieben. Im Rahmen des sechsstreifigen Ausbaus der A3 soll neben der neuen Anschlussstelle auch ein moderner Lärmschutz für die Anwohnerinnen und Anwohner bis nach Weißenkirchen gebaut werden. Damit würde man eine Verbesserung für alle Anlieger von Nittendorf bis einschließlich Waldetzenberg erreichen.
Danke an den Bayerischen Verkehrsminister Christian Bernreiter und seine Vorgängerin Kerstin Schreyer für ihre Unterstützung und vor allem an die JU Regensburg-Land mit Florian Hoheisel und Johannes Bawidamann für ihren Einsatz!