Seit Jahren kämpfe ich dafür, dass der Schienenengpass zwischen Regensburg und Obertraubling beseitigt wird. Die beiden vorhandenen Gleise sind voll ausgelastet und daher können nicht mehr Zugverbindungen auf der Strecke nach Landshut und München angeboten werden. Jetzt kam die Nachricht aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, dass mein Einsatz erfolgreich war. Im Katalog für den #Deutschlandtakt wird nicht nur der Bau eines dritten sondern auch eines vierten Gleises aufgenommen. Ein drittes Gleis alleine wäre bis zum Bauzeitpunkt schon wieder nicht mehr ausreichend.
Ein großartiger Tag für den Ausbau des Zugangebots in der Region #Regensburg. Auch der #Schienenpersonennahverkehr wird von den zusätzlichen Gleisen massiv profitieren.
Jetzt werde ich mich dafür einsetzen, dass die Maßnahme so schnell wie möglich umgesetzt wird. Mit den vielen Maßnahmen (3. und 4. Gleis, digitales Stellwerk, Geschwindigkeitserhöhung auf 160 km/h und neue Überholgleise), die der Deutschlandtakt umfasst, stellen wir jetzt die richtigen Weichen damit die Eisenbahn das Verkehrsmittel des 21. Jahrhunderts wird – auch in der Region Regensburg!