Gestern habe ich einen Tag bei der Regensburger Tafel e.V. verbracht. Vom Einsammeln der Lebensmittel, über die Sortierung und die Ausgabe habe ich den kompletten Arbeitsablauf mitgemacht. Die Regensburger Tafel gibt es seit über 20 Jahren. Ihr Ziel ist es, verzehrfähige Lebensmittel und sonstige Gegenstände des täglichen Bedarfs vor der Vernichtung zu retten und anschließend an bedürftige Mitbürger zu verteilen. Zu sehen, wie viele gute Lebensmittel ohne das Zutun der Tafel in unserer Gesellschaft weggeworfen werden und wie man anderen Menschen damit helfen kann, ist eine Erfahrung, die ich jedem nur empfehlen kann. Aus Überzeugung habe ich gleich einen Aufnahmeantrag als Unterstützer der Tafel unterschrieben.