Für unsere Region ist der am @Universitätsklinikum Regensburg stationierte Rettungshubschrauber Christoph Regensburg der @DRF Flugrettung ein wichtiger Bestandteil der Rettungskette. Ob Notfalleinsätze oder Intensivtransporte, er ermöglicht einen schnellen und patientenschonenden Transport.

Immer wieder kommt es aber vor, dass der Rettungshubschrauber witterungsbedingt wegen schlechter Sicht nicht starten bzw. landen kann. Mit dem Point in Space-Verfahren, einer satellitengestützen Navigation könnte dieses Problem gelöst werden. Leider ist dieses Verfahren in Deutschland nur in großen Höhen genehmigt.

Bei einem Gespräch mit dem stv. ärztlichen Leiter des Universitätsklinikums Prof. Dr. @Bernhard Graf, und der @DRF Luftrettung habe ich darüber gesprochen, wie wir die Situation verbessern können. Ich habe mich daher an den zuständigen Bundesverkehrsminister @Andreas Scheuer gewandt und vorgeschlagen, dass wir Pilotregion für die Einführung der Point in Space-Technik werden. Eine Technik, die Menschenleben retten kann.

#HoertzuPacktan #HartnaeckigDranbleiben #StarkfuerRegensburg