Erfolgreich eingesetzt – regionale Metzgereien atmen auf!
Im Sommer hat sich Werner Muggenthaler, der Obermeister der Regensburger Fleischerinnung an mich gewandt. Das neue Arbeitsschutzkontrollgesetz, das wegen der Vorkommnisse bei industriellen Großschlachtereien geändert wurde, hätte vor allem die regionalen Handwerksbetriebe mit Bürokratie und Kosten belastet. Ich habe mich im Sommer bei der Muggenthaler’s Metzgerei und der Metzgerei / Partyservice Brunner vor Ort informiert und in Berlin für eine Änderung zugunsten der regionalen Handwerksbetriebe eingesetzt.
Jetzt konnte ich den beiden Metzgermeistern stellvertretend die gute Nachricht überbringen, dass ihre Verbesserungsvorschläge berücksichtigt wurden. Der

Deutsche Bundestag stimmt heute über das Gesetz ab. Die Änderungen finden nur auf Betriebe Anwendung, die mehr als 50 Mitarbeiter in der Schlachtung haben.
Mein Einsatz war also erfolgreich!