Im März dieses Jahres hat die Europäische Kommission ihre Pläne zur Errichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde vorgestellt. Gestern habe ich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion bei einer Podiumsdiskussion des Deutschen Gewerkschaftbundes zu diesem Thema vertreten. Mit Fachleuten aus dem Arbeitsministerium, der Europäischen Kommission, Annelie Buntenbach vom DGB und meiner Kollegin Kerstin Tack habe ich darüber gesprochen, wie eine Europäische Arbeitsbehörde zur Durchsetzung fairer Mobilität und bestehender Rechte wirksam errichtet werden kann. Wichtig ist, dass keine Doppelstrukturen aufgebaut werden und zu stark in die Kompetenzen und die Souveränität der Mitgliedsstaaten eingegriffen wird.