Mit dem Familienentlastungsgesetz haben wir eine finanzielle Erleichterung für Familien von rund zehn Milliarden Euro jährlich auf den Weg gebracht.
Ab 1. Juli 2019 steigt das Kindergeld in der ersten Stufe um zehn Euro monatlich. Eine zweite Stufe ist für den 1. Januar 2021 vorgesehen.
Jeweils zum Jahresbeginn 2019 und 2020 wächst zudem der Kinderfreibetrag um 192 Euro. Und auch der Grundfreibetrag steigt 2019 um 168 Euro und 2020 um 240 Euro um damit die „kalte Progression“ einzudämmen.
Neben diesen Entlastungen wurde heute auch eine Einigung beim Baukindergeld erzielt. Es wird rückwirkend zum 1. Januar 2018 eingeführt und zwar, wie im Koalitionsvertrag beschlossen, ohne Wohnraumbegrenzung!