„Die Vergangenheit darf nie vergessen werden. Zusammen wollen wir beten für Einigkeit auf Erden. Lasst uns gemeinsam einen neuen Morgen sehen. Dieser Traum soll nie verlorengehen” so schloss heute Dr. h.c. Inge Auerbacher ihre Gedenkrede anlässlich des Gedenktags an die Opfer des Nationalsozialismus im Deutschen Bundestag.

Eine bewegende Rede der 87-Jährigen in der Sie sehr persönlich Ihre Geschichte im KZ erzählte. „Mein innigster Wunsch ist die Versöhnung aller Menschen“, forderte sie.

Hass und Hetze haben keinen Platz in unserer Gesellschaft!

#NieWieder #WeRemember #HolocaustGedenktag