Not macht erfinderisch.
Das hat mir heute Jürgen Wittmann von der Regensburger Eventagentur WR Events vorgeführt. Durch #Corona sind 100 Prozent des Firmenumsatzes über Nacht weggefallen. Er hat nicht resigniert sondern sich gefragt wie Events wieder möglich sind.
Das beste Mittel zur Bekämpfung von Corona ist Abstand zu halten. Um dies bei Veranstaltungen, Messen und Konzerten zu garantieren, nutzt er zusammen mit seinem Geschäftspartner Zoltán Ritter und Kinexon ein Gerät, das schon seit Jahren von Profivereinen im Fußball für Trainingszwecke verwendet wird. Dort werden die Bewegungsdaten der Spieler aufgezeichnet.
So funktioniert´s:
Der am Körper getragene Sensor misst ein Mal pro Sekunde den Abstand zu den anderen Tags auf zehn Zentimeter genau. Sinkt der Abstand zueinander unter 1,5 Meter, blinkt die LED in Rot. Bleibt man länger als fünf Sekunden zu nah zusammen, ertönt zusätzlich ein Warnsignal.
Wie das System funktioniert hat mir Jürgen Wittmann auf einer Veranstaltung in Berlin gezeigt.
Eine tolle Idee Made in Regensburg!
Wer Lust hat, hier gibt´s ein Video dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=0lmMyjlYXqo
 
#HartnaeckigDranbleiben #HoertzuPacktan #MadeinRegensburg #IdeenausRegensburg #FortschrittausRegensburg #SichertrotzCorona #GesundBleiben #Kinexon