Ein guter Tag für die Mobilität in der Region Regensburg.

Heute hat der Deutsche Bundestag das neue Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz beschlossen. Für dieses Jahr wird die Fördersumme auf 665 Millionen Euro verdoppelt und ab 2021 sogar auf 1 Milliarde Euro erhöht. Damit unterstützen wir den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in den nächsten 5 Jahren mit 4,6 Milliarden Euro.
Maßnahmen wie die Reaktivierung von Schienenstrecken, der Bau und Ausbau von Bahnhöfen, Haltestellen, Zentralen Omnibusbahnhöfen und für Regional- und S-Bahnen werden jetzt mit bis zu 90 Prozent durch Bundesmittel gefördert. Für unsere Region kann dies konkret Maßnahmen wie die Regionalbahn, den Zentralen Omnibusbahnhof, den Walhalla-Bahnhof oder die Reaktivierung der Schienenverbindungen nach Langquaid und Burglengenfeld betreffen.

Jetzt ist sind die politisch Verantwortlichen in Stadt und Landkreis gefordert, die Projekte auch anzupacken! Stadt und Landkreis Regensburg müssen endlich einen gemeinsamen und Weg beim Thema Mobilität über die eigenen Grenzen hinaus finden. Gerade bei der Regionalbahn.

#AumerHoertzuPacktan #HartnaeckigDranbleiben #RegensburgMobilMachen #MobilitätimRaumRegensburg #Mobilitätspakt
CDU/CSU-Bundestagsfraktion CSU im Bundestag