Von den rund 2,8 Millionen Flüchtenden aus der Ukraine sind bis heute etwa 150.000 in Deutschland angekommen. Ich habe mich letzte Woche vor Ort am Hauptbahnhof in Regensburg informiert. Dort habe ich mit Verantwortlichen der Bundespolizei, der Bahnhofsmission und dem THW gesprochen und meine Eindrücke bei einem Gespräch mit dem Regierungspräsidenten und dem Regierungsvizepräsidenten vorgebracht.

Die Hilfsbereitschaft vieler Bürgerinnen und Bürger ist beeindruckend. Das macht mich stolz auf unser Land.

Experten rechnen mit bis zu 10 Millionen Flüchtenden aus der Ukraine. Die Bundesregierung lässt Länder und Kommunen bisher im Stich. Es gibt keine koordinierte Verteilung. Erste Städte melden Überlastungen.

Die Bundesregierung unter Kanzler Olaf Scholz muss jetzt endlich aus dem Tiefschlaf erwachen und aktiv werden. Sonst droht den hilfesuchenden Müttern und Kindern eine Unterbringung in Notlagern ohne Perspektive.
Unser Land kann mehr!