Die rückwirkende Abschaffung der KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren ist ein Schlag ins Gesicht für viele Bauherren. Sie verlieren von heute auf morgen circa 20.000 bis 35.000 Euro. Gerade junge Familien haben darauf vertraut, dass sie auf jeden Fall die bestehenden Klimaförderungen bei Neubauten bekommen. Unter einem grünen Minister Robert Habeck haben sie sich wahrscheinlich sogar mehr erhofft.

👉 Zumindest die bereits eingereichten Anträge müssen auch bewilligt werden!
Die grüne Verbotspartei will in Zukunft keine Einfamilienhäuser mehr fördern, weil ihrer Meinung nach dafür zu viel Flächen verbraucht werden. Ob bei Lebensmitteln, der Mobilität oder beim Bauen – richtig ist nur, was BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für richtig erachten!
Bild: AdobeStock