Die Autobahn GmbH hat zum Jahresbeginn alle Aufgaben rund um unsere Autobahnen übernommen. Auf meine Einladung hin besuchte Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Niederlassungsdirektor Michael Kordon zusammen mit meinen Bundestagskollegen Karl Holmeier, Alois Rainer, Regierungspräsident Axel Bartelt und der Bundestagskandidatin Martina Englhardt-Kopf das Nadelöhr Pfaffensteiner Tunnel zu besprechen.
Der Tunnel wurde 1977 gebaut und braucht eine grundlegende Sanierung. Aktuell passieren täglich 70.000 Fahrzeuge. Auch die beiden Donaubrücken müssen mittelfristig saniert werden. Hier kommen nochmals 20.000 Fahrzeuge hinzu, die die Brücke als Donauquerung für die Region nutzen.
Die Sanierung von Tunnel und Brücke könnte sich im schlimmsten Fall über fast zwei Jahrzehnte hinziehen. Für die Region Regensburg wäre ein Verkehrskollaps die Folge. Ich setzte mich deswegen dafür ein, dass schnellstmöglich ein Gesamtkonzept für die Tunnel- und Brückensanierung zustande kommt. Im Herbst habe ich dazu eine Resolution mit 18 Vertretern aus Politik und Wirtschaft initiiert.
Ich werde weiterhin hartnäckig Dranbleiben um einen Verkehrskollaps in der Region und ganz Ostbayern zu verhindern.